Villa St. Rochus: Grundsteinlegung in Mainz-Mombach

In  Mainz-Mombach baut die Karl Gemünden GmbH & Co. KG ein schlüsselfertiges Wohnhaus mit sieben behindertengerecht und vier barrierefrei ausgestatteten Wohnungen. Das Wohnhaus Villa St. Rochus entsteht direkt neben dem gleichnamigen Caritaszentrum.

Nun wurde für das gemeinsame Projekt von Caritas Mainz und J. Molitor Immobilien GmbH die symbolische Grundsteinlegung gefeiert. Mit dem Wohnangebot soll Menschen an der Schwelle zur Pflegebedürftigkeit der Weg geebnet werden, solange wie möglich selbstbestimmt und gut versorgt in den eigenen vier Wänden zu leben. In seiner Begrüßung umriss Caritasdirektor Wolfgang Schnörr den weiten Bogen an Hilfestellungen, Serviceleistungen und Freizeitangeboten, auf die die künftigen Bewohner der Villa St. Rochus im direkten Umfeld werden zurückgreifen können. Diözesanadministrator Dietmar Giebelmann segnete den Grundstein der Villa St. Rochus als einen Ort, in dem Menschen sich im Schutz Gottes geborgen wissen sollen. Beigeordnete Marianne Grosse betonte die zunehmende Bedeutung von Wohnformen wie in der Villa St. Rochus, wo Menschen möglichst lange gemeinsam und selbstbestimmt leben können. Molitor-Geschäftsführer Dirk Gemünden dankte allen Beteiligten für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit an dem Projekt. Zum Schluss wurde die Grundsteinurne, gespickt unter anderem mit einem Bild des Heiligen Rochus, einer Tageszeitung und einer Pilgermuschel, feierlich in den Grundstein eingelassen.